Back

Neue Auflicht-Option für das digitale Mikroskop M8

LOT-QuantumDesign

Die Auflichtversion des M8 bietet nun auch eine Lösung in der Ma­te­rial­forschung und Qualitätsprü­fung.

Mit der motorisierten z-Stage wird die Fokustiefe des Mikroskops über einen definierten Bereich gescannt.Anschließend werden die scharf aufgenommenen Bereiche zu einem einzi­gen Bild zusammengefügt (Focus Stack­ing). Die Abspeicherung der Hö­­heninformation der einzelnen Be­rei­che ermöglicht eine dreidimensionale Ober­flächendarstellung des Pro­ben­aus­­schnitts.

Abb. 1: Nahaufnahme der Oberfläche einer 1-Euro-Münze
Abb. 1: Nahaufnahme der Oberfläche einer 1-Euro-Münze

Einige typische Anwendungen für das System sind die Schadensanalyse und Untersuchung von Kratzern, längeren Bruchkanten und sonstigen tribologischen Ver­schleißspuren. Ein weiteres Anwen­dungsfeld bietet sich in der Quali­tätskontrolle und Teileprüfung, z.B. von Werkstücken, Platinen oder anderen mechanischen und elektronischen Bauteilen. In Abbildung 3 ist eine Aufnahme mit einem 20x-Objektiv und das daraus generierte Oberflächenprofil eines Widerstands zu sehen.

Aufnahme einer Platine
Abb.2: Aufnahme einer Platine

Typischerweise umfasst das Sichtfeld bei einer 20-fachen Vergrößerung nur wenige 100 µm im Durchmesser und erschwert somit die Analyse von größeren interessanten Regionen auf einer Probe. Die semi-automatisierte Zusammenführung einzelner Bilder stellt hierbei keine wirklich zufrieden­stellende Lösung dar und liefert zudem keine Profilinformation. Dieser Problematik nimmt sich das M8 nun mit Hilfe der Auflichtoption und der inhärenten Eigenschaften des Mikro­skops, namentlich der Fo­kus­fusion und der Live-Stitching-Fun­ktion an und bietet eine exzellente Lösung zur Digitalisierung.

Widerstands auf einer Platine
Abb.3: 3D-Abbildung eines Widerstands auf einer Platine, erzeugt aus dem Scan in Abb. 2

Das Erstellen von detaillierten, digitalen Messberichten inklusive einfa­cher Vermessung von Längen und Flä­­­chen, Einbringen von An­mer­kun­gen, sowie die dreidimensionale gra­phi­sche Darstellung der Proben­ober­flä­che schaffen enorme Mög­lich­keiten für die analytische Aus­wertung und er­leichtern bisher unnötig komplizier­te Arbeitsabläufe.

Gerne stehen wir Ihnen für eine Live-Demonstration des Sys­­tems zur Ver­fügung, bei der Sie sich von der Ein­fach­heit der Bedienung und aus­ge­zeich­neten Per­formance überzeugen können.

Mehr zum Mikroskop und Scanner von Precipoint


Back
Follow us: twitter linkedin
European offices
© LOT Quantum Design 2016