Back

Neue Software der Scheibenzentrifuge erleichtert Dokumentation

cps

Die Scheibenzentrifugen von CPS Instru­ments sind seit weit mehr als 10 Jahren fester Bestandteil in unserem Produktportfolio zur Partikel­größen­messung. Scheibenzentrifugen genießen einen her­vorragenden Ruf, da bei dieser Mess­technik keine Vorkenntnisse über den zu erwartenden Kurvenverlauf der Teilchengrößenverteilung benötigt wer­den. Mathematische Kor­re­lationen sind nicht notwendig. 

In­dustrielle Anwender legen Wert auf eine einfache und trotzdem ausführliche Dokumentation der Messergebnisse in der Gerätesoftware selbst.

Die neueste Software-Version der Schei­­ben­zentrifuge (Version 11) bietet jetzt die Möglichkeit, Strichfarben und -dicken auf den Aus­drucken zu verändern. Reporte können so auch bei Überlagerung vieler Messergebnisse attraktiv gestaltet werden. Auf dem Ausdruck des Graphen können die Tabellen in weiteren Varianten abgebildet werden, so dass zum Beispiel die d10- oder d90-Werte direkt ablesbar sind.

Wissenschaftler suchen oft eine einfache Datenweiterleitung an Excel, z. B. um die Daten komfortabel publizieren zu können. Deshalb führt die Softwareversion 11 einen Button im Darstellungsmenü, mit dem sich eine „csv-Datei“ (comma separated values) erstellen lässt, die in Excel eingelesen werden kann. 

So kann mit wenigen Knopfdrucken ein Bericht in Excel erstellt werden.

 

Mehr zur Scheibenzentrifuge


Back

Kontakt

Stefan Wittmer
Product Manager - Imaging & Materials Science & Spectroscopy
+49 6151 8806-63
Fax: +49 6151 8806963
Follow us: twitter linkedin
European offices
© LOT Quantum Design 2016